AGGE Aktuell
27.06.2016

Medikamentenfälschung

Mobile Labore decken gefälschte Medikamente auf


Im Osten der Demokratischen Republik Kongo haben Partnerorganisationen des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission (Difäm) mit Hilfe mobiler Kleinlabore gefälschte Arzneimittel entdeckt. Die Packungen wurden sofort aus dem Verkehr gezogen. Das Difäm unterstützt Gesundheitseinrichtungen lokaler Partner in afrikanischen Ländern durch die Bereitstellung sogenannter Minilabs sowie Schulungen von Fachkräften in deren Handhabung und stärkt so die Qualität der medizinischen Versorgung vor Ort.

Ein Apotheker und Mitglied des Minilab-Netzwerkes im Ostkongo entdeckte in einem kleinen Krankenhaus eine Großpackung eines gefälschten Antibiotikums. Das Minilab-Netzwerk deckte bereits einige gefälschte und qualitativ minderwertige Medikamente in verschiedenen Ländern auf.


  • Home