AGGE Aktuell
05.05.2015

Finanzierung nachhaltiger Entwicklung nach 2015

VENRO Positionspapier


   

Vom 13. bis zum 16. Juni 2015 findet die Dritte UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung (FfD) in Addis Abeba statt. Auf der Konferenz muss entschieden werden, wie viele finanzielle Mittel für nachhaltige Entwicklung in den kommenden Jahren bereitgestellt werden. Höhe und Qualität der Finanzmittel, die insbesondere für die Umsetzung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) zugesagt werden, entscheiden wesentlich mit über Erfolg und Scheitern des neuen Rahmenwerks. Die SDG sollen im September 2015 auf dem UN-Gipfel verabschiedet werden und ab 2016 die Millenniumentwicklungsziele (MDG) ablösen.

VENRO hat das Positionspapier „Von Addis Abeba nach New York – Finanzierung nachhaltiger Entwicklung nach 2015“ herausgegeben. In dem Papier fordert VENRO die Bundesregierung dazu auf, sich engagiert für die Finanzierung nachhaltiger Entwicklung einzusetzen. Hierfür muss sie unter anderem mit dem Haushalt von 2016 ihr Festhalten am 0,7-Prozent-Ziel nachweisen, sich für globale Finanzstabilität durch die weitere Regulierung der Finanzmärkte und für die Wiederbelebung der multilateralen Welthandelsordnung stark machen.

Die Themenschwerpunkte des Papiers orientieren sich an der Agenda des offiziellen Programms der FfD-Konferenz und schließen Themen wie die Mobilisierung einheimischer Ressourcen, die Rolle internationaler und innovativer Instrumente der Entwicklungsfinanzierung, die Gestaltung der Handelspolitik sowie die Reform des Wirtschafts- und Finanzsystems ein.

Das Positionspapier finden Sie unten auf dieser Seite als PDF.

Quelle: Heike Spielmans, Geschäftsführerin VENRO.

   


  • Home