AGGE Aktuell
24.07.2015

Juli/August: Abendveranstaltungen zu "Globaler Gesundheit" in Würzburg

am 30.07.2015 und am 05.08.2015


   

Vom 27.7. bis 7.8. findet die XIII. Sommerakademie "Globale Gesundheit & Tropenmedizin" für Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland statt. 

In diesem Rahmen lädt das Missionsärztliche Institut Würzburg herzlich zu zwei öffentlichen Abendveranstaltungen ein, die wichtige Themen der globalen Gesundheit beleuchten.

   

Donnerstag, 30.07.2015, 19.00 Uhr
Missionsärztliches Institut Würzburg, Turnpavillon, Mariannhillstrasse 1c

Ungleichheit bringt uns um! – Ein alternativer Blick auf globale Gesundheitspolitik und soziale Proteste

Vortrag und Debatte mit Anne Jung, Gesundheitsreferentin von medico international 

Viele gesundheitliche Probleme sind Folge von ungerecht verteilten sozialen und ökonomischen Ressourcen, Folge einer Politik, die Gesundheit zur Ware macht und den Zugang zu Gesundheitsleistungen an den Geldbeutel knüpft.

So ist es auch kein Zufall, dass die ärmsten Menschen in den ärmsten Ländern das größte Risiko tragen, krank zu werden. Es ist aber auch die Ungleichheit innerhalb von Gesellschaften, die das Risiko zu erkranken, vergrößert. Diese Grenze verläuft inzwischen zwischen den verschiedenen Vierteln der gleichen Stadt. Das gilt für Deutschland genauso wie für Griechenland, Angola oder Mexiko. Diese Entwicklung wirft Fragen auf nach dem Wirken und dem Versagen nationaler und internationaler Politik, nach Macht- und Handelsinteressen und der Destabilisierung lokaler Strukturen.

Anne Jung wird in ihrem Vortrag den alternativen Weltgesundheitsbericht Global Health Watch vorstellen, der unter Mitwirkung von medico international erschienen ist und der die Bedingungen für Gesundheit untersucht. Der Global Health Watch ist zugleich Sprachrohr und Botschafter einer alternativen Gesundheitsbewegung von unten.

 

Mittwoch, 05.08.2015, 19.00 Uhr
Missionsärztliches Institut Würzburg, Turnpavillon, Mariannhillstraße 1c

Global Health, quo vadis?

Öffentliche Podiumsdiskussion und Institutsabend des Missionsärztlichen Instituts

Der Begriff „Global Health“ beschreibt die Wissenschaft der Zusammenhänge zwischen der Gesundheit der Menschen weltweit und den sozialen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen, die außerhalb der Kontrolle einzelner Nationen liegen. Der Ruf nach mehr Forschung und Lehre in diesem Gebiet gerade auch in Deutschland wird immer lauter.

Walter Bruchhausen (Universität Aachen)
Michael Knipper (Universität Giessen)
Franziska Hommes (Studierendeninitiative „Globalization and Health Initiative“)
August Stich
und Eva-­Maria Schwienhorst (beide Missionsärztliches Institut Würzburg)

sind alle stark in die Lehre von unterschiedlichen Themen zu Global Health in Deutschland involviert. Sie werden Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung von Menschen in einer globalisierten Welt beleuchten und den Stand und die Möglichkeiten der Lehre in Global Health diskutieren.

Das Team des Missionsärztlichen Institut Würzburg freut sich auf viele an globalen Gesundheitsfragen interessierte Zuhörer und Mitdiskutanten! Für kleine Erfrischungen an beiden Abenden wird gesorgt.

 


  • Home